Die zauberhaften und farbenfrohen Geranien zählen zu den Klassikern unter den Sommerpflanzen. Beliebt sind die schönen Gewächse vor allem wegen ihre ansprechenden Blütenfarben, die durch verschiedene Züchtungen von Weiß über Rosa und Lavendelviolett bis hin zu einem intensiven Weinrot reichen – mit oder ohne Auge in der Mitte.

Stauden umpflanzen

Das Umpflanzen von Stauden ist eine typische Arbeit im Blumengarten. In mitteleuropäischen Gärten und Kübeln wachsen inzwischen viele einheimische und importierte Staudenpflanzen. Diese mehrjährigen krautigen Pflanzen begeistern durch ihren Artenreichtum und eignen sich abhängig von der Art für die verschiedensten Standorte.

Die Pfingstrosen

Dass die Japaner mit der Pfingstrose mehr als nur vorübergehend vertraut sind, ist nicht verwunderlich. Sie stammt aus der Region. Die Pfingstrose wird seit über tausend Jahren in China kultiviert.

Christrose

Die Christrose wurde einst als Schnupftabak verwendet, weil deren Wurzel Niesreiz auslöste, was der Gattung den Namen Nieswurz einbrachte.
Die Geranien zählen zu den beliebtesten Pflanzen und machen sich im Kübel oder in Balkonkästen hervorragend – nicht zuletzt, weil sie auch kürzere Trockenzeiten gut überstehen.
Für die Pflege der Petunie stehen, wie bei allen anderen Pflanzen, Wasser- und Nährstoffversorgung im Fokus. Die schönen Zierpflanzen aus Südamerika gelten als recht pflegeleicht, wenn ein paar Tipps in Sachen Gießen, Düngen und Ausputzen befolgt werden. Besonders beliebt sind die verschiedenen Hybriden, auch als Garten-Petunien bekannt, für den Einsatz in Balkonkästen, für Schalen auf der Terrasse oder im Vorgarten, sowie für eine tolle Blütenpracht in Ampeln.
Das Schneiden der Geranien gehört für viele Gärtner und Gartenliebhaber bei den Saisonpflanzen eher nicht zur üblichen Pflege. Viele der farbenfrohen Gewächse werden nur einen Sommer lang gepflegt und dann entsorgt, doch die Geranie ist eine mehrjährige Zierpflanze.
Die farbenfrohen Geranien werden im Sommer besonders gerne in Balkonkästen, Schalen und Kübel gepflanzt. Die blühfreudigen Gewächse sind beliebte Klassiker und eignen sich aufgrund ihres Sonnenhungers und ihrer Verträglichkeit gegenüber kurzen Trockenzeiten hervorragend für die Kultivierung an lichtexponierten und warmen Standorten.
Winterharte Stauden im Garten sind Begleiter über viele Jahre. Meist ziehen Sie sich über den Winter in die Erde zurück. Mehr dazu hier bei Garten Schlüter
Ein richtig angelegtes Staudenbeet ist über das ganze Jahr eine Freude. Wie auch Sie es hinbekommen, erfahren Sie hier im Ratgeber von Garten Schlüter
Für ein üppiges Wachstum sollten Sie Ihre Stauden düngen, den einige von Ihnen benötigen viele Nährstoffe. Mehr zum Stauden düngen hier bei Garten Schlüter
Stauden pflanzen geht nicht nur im Beet, denn auch im Kübel geben Stauden ein tolles Bild ab. Was Sie beachten sollten erfahren Sie hier bei Garten Schlüter
1 von 2