Akelei 'Biedermeier' Aquilegia vulgaris 'Biedermeier'

1,99 € *
Inhalt: 1 Stück
- +
Packung/en

Noch 5 Stück verfügbar, Versandfertig in 3 - 10 Werktagen

Artikel-Nr.: 04017

Was Sie über Akelei 'Biedermeier' wissen sollten:

Lieferung

  • Portionssaatgut
  • ganzjährig
  • für ca. 40 Pflanzen

Pflanzeneigenschaften (Wuchs, Blatt, Blüte)

  • bunte Mischung an mehrjährigen, wunderschönen Akelei
  • kompakter Wuchs, leicht verzweigt, vital
  • 20 cm - 40 cm
  • 20 cm - 25 cm
  • dreieckig, gekerbt, glatt, grün
  • Mai - Juni
  • glockenförmig, mit langem Sporn, gelbe Staubgefäße, bunte Mischung
  • mehrjährig

Frucht

  • leicht giftig
  • getrocknete Fruchtstände in herbstlichen Gestecken sehr lange haltbar
  • Balgfrucht, grüne Fruchtkörper, oder getrocknet braun

Anforderungen & Pflege

  • sonnig - halbschattig
  • guter Gartenboden, locker und frisch
  • nicht nötig, aber möglich für Vasen und Gestecke
  • erst im Herbst auspflanzen und gut abdecken
  • ca. 30 cm
  • ca. März bis Juni
  • eher anspruchslos, gerne einen Hornspäne und Kompost verwenden
  • Steinanlagen, Beetvordergrund, Kübel, naturnahe Gärten

Weitere Informationen

  • mehrjährig durch Selbstaussaat, Blüte ab den 2ten jahr
  • nur andrücken und ganz leicht mit Erde bedecken
  • ca. 20-35 Tage
  • ca. 18°C

Produktinformationen Akelei 'Biedermeier'

Als eine  der ältesten Beetpflanzen ist die Akelei aus den heutigen Staudenbeeten nicht mehr wegzudenken. In unzähligen Farben gibt es sie, wobei sie immer diese unverwechselbare Form mit dem langen Sporn hat. Diese Mischung enthält Farben von dunkelblau, über lila und pink hin zu rosa-weiß. Die Staubgefäße sind gelblich und blitzen leicht hervor. 

Die Aquilegia vulgaris werden ca. 35 cm hoch und die Blüten werden frei über dem Laub getragen. Das Laub ist grün und ebenmäßig. Es erinnert an Kleeblätter.

Die Aussaat kann ab März beginnen und die Pflanzen sollten erst im Herbst ins Freiland gepflanzt werden. Im Winter ist ein leichtes Abdecken mit Tannenzweigen ratsam, damit die zarten Pflanzen bei Kahlfrösten keinen Schaden nehmen. Die Blüte beginnt ab dem zweiten Jahr nach der Aussaat. Die Pflanzen sähen sich gerne selber aus, wodurch sie sich weiter verbreiten. Sie eignen sich daher ideal für naturnahe Gärten oder in Kombination mit Gehölzen. Die trockenen Fruchtstände werden gerne in Sträuße und Gestecke mit eingearbeitet. Ein Schnitt unmittelbar nach der Blüte verhindert natürlich auch die Selbstaussaat, wenn man das möchte.

Auf die meisten Umwelteinflüsse reagiert die Akelei unempfindlich, nur einigen Raupen machen der Akelei etwas zu schaffen. Sie scheint für diese Tierchen also beosnders köstlich zu schmecken. Lässt man der Akelei aber freien Lauf, was ihren Wuchs anbelangt, verträgt sie auch die Raupen ganz leicht. Der Boden sollte frisch und leicht feucht sein und an einer halbschattigen Stelle liegen.

Kundenbewertungen für Akelei 'Biedermeier'

Fragen zu Akelei 'Biedermeier' 0

Wir beantworten die Fragen unserer Kunden. Bitte stellen Sie keine Fragen zur Verfügbarkeit - wenden Sie sich dafür an unseren Kundenservice oder tragen Sie sich in unserer Mail-Benachrichtigung ein.

Frage stellen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Frage stellen & antworten lesen
Kostenloser Versand in DE ab 100 EUR
Ressourcen-freundlicher Versand / nachhaltig verpackt & versendet
Familienbetrieb in 4. Generation
Kauf auf Rechnung möglich / Telefonische Beratung
Kunden kauften auch
Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Fragen zu Akelei 'Biedermeier' 0

Wir beantworten die Fragen unserer Kunden. Bitte stellen Sie keine Fragen zur Verfügbarkeit - wenden Sie sich dafür an unseren Kundenservice oder tragen Sie sich in unserer Mail-Benachrichtigung ein.

Frage stellen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.