Beetrosen

„Beetrose“ ist eine Rosenkategorisierung nach ihrem Verwendungszweck. Als Beetrosen werden Rosen bezeichnet, die sich besonders für die Bepflanzung in Gruppen, also in Beeten, eignen. Im Idealfall sind solche Rosen buschig (ca. 12 Rosen pro Dolde), niedrig (Wuchshöhe 60 bis 100 cm) und kompakt.

Da sie im Winter in den Beeten belassen werden, müssen sie auch winterhart sein. Darüber hinaus sollten sie auch öfterblühend sein, denn man will ja nicht jedes Jahr sein Beet neu bepflanzen.

Für Beete verwendet man vor allem Grandiflora-, Polyantha- und Floribundarosen. Früher wurden Rosen nach ihrer Art eingeteilt, also nach Grandiflora, Polyantha oder Floribunda. Heute werden diese Rosenarten meist einfach unter Beetrosen zusammengefasst. Im englischen Sprachraum ist die Klassifizierung nach Floribundarosen und Grandiflora immer noch gebräuchlich.

Polyantharose benannten 1843 die Botaniker Philipp Franz von Siebold und Joseph Gerhard Zuccarini eine vielblütige Rose aus Ostasien. Leider mussten die deutschen Botaniker bald erfahren, dass ihr schwedischer Kollege Carl Beter Thunberg die gleiche Blüte ein Vierteljahrhundert vor ihnen Rosa multiflora benannt hatte. Nicht davon abgeschreckt benutzte man den Namen Rosa multiflora für die originalen Blüten aus Ostasien, wobei die Züchtungen mit der selben fortan Polynatharosen hießen.

Floribundarosen sind eine Kreuzung aus Polyantharosen mit Teehybriden. Deshalb werden sie mitunter auch Polyanthahybriden genannt. Sie sind vor allem dem dänischen Rosenzüchterfamilie Poulsen zu verdanken. Dorus Theus Poulsen begann 1878 eine Gärtnerei in der er sich vor allem der Züchtung von Spargel, Erdbeeren und Samen widmete. In späteren Jahren fügte er Radischen, Gurken, Obstbäume und Rosen hinzu. Wer sich richtig um die Rosen verdiente machte, waren aber seine Söhne. Zum einen sein Sohn Dines, den er für mehrere Jahre ins Ausland schickte, um dort über das Rosengeschäft zu lernen. Dieser arbeitete dann auch mehrere Jahre in Trier, bei Peter Lambert, der als der Rosenspezialist jener Jahre galt.

In Deutschland wurde auch die erste Polyanthahybride gezüchtet, und zwar die zartrosa „Gruss an Aachen“ von Phillip Geduldig 1909. Der englische Züchter David Austin soll von dieser Rose gesagt haben, sie sei eigentlich die erste englische Rose. Dines Poulsen indes, brachte von seinem Aufenthalt in Deutschland ein paar Rosen nach Dänemark mit und züchtete schließlich 1911 „Rødhætte“, dänisch für „Rotkäppchen“, aus einer Teehybriden und einer Polyantharose. Das Ziel der Poulsen war, Rosenkreuzungen zu erhalten, die dem kalten skandinavischen Winter standhalten. Der Name Floribundarosen kam erst 1930 in den USA auf, als Dr. J.N. Nicolas, ein Kreuzer der Firma Jackson& Perkins, die lateinische Bezeichnung für einen Vielblüter für diese relativ neue Rosenart wählte.

Es gibt Floribundarosen in allen Farben vom dunklen rosarot der „Beetrose 'Nina Weibull®'“, eine Rose von 1962, vom Niels Poulens, dem Sohn Svend Poulens. Die „Nina Weibull®“ ist bis heute eine der beliebtesten Floribundarosen in Nordeuropa.

Die Familie Poulsen ist auch die erste gelbe Floribundarose zu verdanken, und bald machten es ihnen auch andere Züchter nach, wie die „Beetrose 'Gelber Engel®' - ADR-Rose“, beweist. Diese Rose hat die Auszeichnung ADR-Rose für besondere Pflanzengesundheit erhalten.

Die Bezeichnung Grandiflora wurde für die Rose „Queen Elizabeth“ 1954 geschaffen, weil sie nicht recht zu den Floribundarosen passen wollte. Vielleicht weil sie nicht aus einer Teehybride und einer Polyantharose, sonder vom Züchter Dr. Walter E. Lammerts aus einer Teehybride und einer Floribunda gezüchtet wurde. Der Name der Rosenart sagt es schon – Grandiflora, ist Latein für eine große Blüte. Die Grandifloras haben nicht nur große Blüten, sie sind im Durchschnitt weit höher als eine Floribunda. Deshalb eignen sie sich durch ihre Höhe für Hecken.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Durch die Betätigung des Buttons "Speichern" erklären Sie sich einverstanden mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Passende Artikel
Beetrose 'Bonica 82®' - ADR-Rose Rosa 'Bonica 82®' Bild
55180 Beetrose 'Bonica 82®' - ADR-Rose
Rosa 'Bonica 82®'

Derzeit nicht verfügbar

ab 7,99 € *
Beetrose 'Rosengräfin Marie Henriette' Rosa 'Rosengräfin Marie Henriette' Parfuma®-Kollektion Bild
54088 Beetrose 'Rosengräfin Marie Henriette'
Rosa 'Rosengräfin Marie Henriette' Parfuma®-Kollektion

Versandfertig in 8 Werktagen

ab 16,99 € *
David Austin-Rose 'Boscobel' Rosa 'Boscobel' Bild
90204 David Austin-Rose 'Boscobel'
Rosa 'Boscobel'

Versandfertig in 8 Werktagen

ab 14,99 € *
Beetrose 'Gebrüder Grimm®' - ADR-Rose Rosa 'Gebrüder Grimm/Joli Tambour®' Bild
55680 Beetrose 'Gebrüder Grimm®' - ADR-Rose
Rosa 'Gebrüder Grimm/Joli Tambour®'

Versandfertig in 8 Werktagen

ab 8,99 € *
Beetrose 'Hansestadt Rostock' Rosa 'Hansestadt Rostock' Bild
55154 Beetrose 'Hansestadt Rostock'
Rosa 'Hansestadt Rostock'

Versandfertig in 8 Werktagen

ab 8,99 € *
Beetrose 'Out of Rosenheim®' Rosa 'Out of Rosenheim®' Bild
54093 Beetrose 'Out of Rosenheim®'
Rosa 'Out of Rosenheim®'

Versandfertig in 8 Werktagen

18,49 € *
Nostalgische Rose 'Novalis®' - ADR Rose Rosa 'Novalis®' Bild
54092 Nostalgische Rose 'Novalis®' - ADR Rose
Rosa 'Novalis®'

Versandfertig in 8 Werktagen

ab 9,99 € *
David Austin Rose 'Olivia Rose Austin®' Rosa 'Olivia Rose Austin®' Bild
54149 David Austin Rose 'Olivia Rose Austin®'
Rosa 'Olivia Rose Austin®'

Versandfertig in 8 Werktagen

ab 13,99 € *
Beetrose 'Aprikola®' - ADR-Rose Rosa 'Aprikola®' Bild
55113 Beetrose 'Aprikola®' - ADR-Rose
Rosa 'Aprikola®'

Versandfertig in 8 Werktagen

ab 7,99 € *