Kräuter richtig ernten - So wird es gemacht

Kräuter richtig ernten – So wird es gemacht

Was gibt es bei der Ernte der Kräuterpflanzen zu beachten? Was sind häufig auftretende Fehler?

Kräuter sind mittlerweile zum festen Bestandteil unseres Lebens geworden. Umso mehr freut es uns dann, wenn wir sie selbst ziehen können und frisch aus dem eigenen Garten oder Balkon ernten. Je heller und sonniger ihr Platz zum Gedeihen ist, desto mehr entfalten sie ihr Aroma. Wie Sie Kräuter richtig ernten und vor allem wann die beste Zeit dafür ist, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Übrigens werden viele Kräuter nicht nur bei der Zubereitung von Speisen verwendet, sondern dienen auch aufgrund ihrer heilenden Eigenschaften dem Erhalt und der Wiederherstellung der Gesundheit. Egal, ob als Tee, als Inhalation oder im Kräuterbad, ihre ätherischen Öle erzielen meist eine heilende Wirkung.

Kann man eigentlich beim Ernten von Kräuterpflanzen etwas falsch machen? Nun, falsch vermutlich nicht, aber dennoch gibt es für so ziemlich jede Pflanze einige Tipps, wie Sie noch mehr aus den Kräutern herausholen können.

Schlüters Gartentipp:

Achten Sie bei der Kräuterernte darauf, dass Sie immer ein sauberes Messer / eine saubere Schere benutzen und halten Sie diese immer scharf.

Wenn die Kräuterpflanzen kräftig gewachsen sind, ist meist die Zeit zum Ernten gekommen. Erfreulicherweise können die meisten Kräuterarten, die bei uns wachsen, ständig geerntet werden. PetersilieSauerampferSchnittlauch und Anverwandte gehören zu den krautigen Arten. Bei ihnen schneidet man die ganzen Blätter ab. Sie treiben dann von alleine wieder aus.

BasilikumMinzeRosmarin und Salbei gehören wiederum zu den verholzenden Pflanzenarten. Bei deren Ernte schneidet man die Triebspitzen astweise ab. Auch die wachsen später erneut nach und können so wiederholt geerntet werden.
Keine Regel ohne Ausnahmen! Beim Beifuß sind nur die Blütenstände aromatisch und dass auch nur dann, wenn die Knospen noch geschlossen sind.

Aromapetersilie Mooskrause - Zum ShopStrauchbasilikum Magic Blue - Zum ShopSchnittlauch Staro - Zum Shop

Der richtige Erntezeitpunkt – wie Kräuter richtig ernten

Die Wahl des richtigen Erntezeitpunktes ist entscheidend für die Qualität der Kräuterpflanzen. Hat es beispielsweise längere Zeit geregnet, so ist der Wert der Inhaltsstoffe auf einem Tiefpunkt, zudem sind die Pflanzen feucht und lassen sich deshalb schlecht trocknen. Und auch die Tageszeit, zu der Sie ernten, ist wichtig: am frühen Vormittag, wenn die Sonne den Morgentau getrocknet hat, sind die Anteil der ätherischen Öle reichhaltiger, als wenn sie die Pflanzen am Nachmittag ernten.

 Basilikum

  • mag keine Trockenheit, daher immer ausreichend gießen
  • der beste Zeitpunkt zum Ernten ist kurz vor der Blüte
  • die Blätter des Basilikums werden gezupft und frisch verwendet
  • bei noch jungen Pflanzen, sollten Sie die Spitzen regelmäßig kappen, damit sie besser wächst

Dill

  • stets gut wässern, aber Staunässe vermeiden
  • Erntezeitpunkt von Dill variiert von Ende Mai bis Oktober
  • dabei werden die Spitzen etwa 15 bis 20 cm lang abgeschnitten und frisch verarbeitet
  • wenn Sie den Dill in Folie einpacken, bleibt sie für 2 bis 3 Wochen frisch

Kresse

  • sobald die Kresse eine Handbreit hoch ist und mehrere Blätter entwickelt hat, können Sie das erste Mal ernten
  • nehmen Sie dazu einfach eine Küchenschere und schneiden Sie die Menge der Kresse die Sie haben möchten etwa einen Zentimeter über dem Boden ab

Majoran

  • der Majoran kann den ganzen Sommer über geerntet werden
  • nehmen Sie dazu ein scharfes Messer und schneiden von den Stielen nur so viel ab, dass etwa die Hälfte der Blätter noch am verbleibenden Zweig sitzt

Minze

  • bester Erntezeitpunkt ist zwischen Juni und August
  • schneiden Sie die Stängel am besten morgens ab
  • zum Trocknen nicht in die Sonne hängen

Petersilie

  • Petersilie kann das ganze Jahr über geerntet werden
  • Schneiden Sie immer nur die äußeren Blätter ab; wenn Sie die Herzblätter im Inneren der Pflanze abschneiden, kann die Pflanze sich nicht mehr weiterentwickeln
  • ernten Sie die Petersilie immer kurz vor ihrem Einsatz

Rosmarin

  • Erntezeit ist ab Ende April
  • schneiden Sie immer gleich einen ganzen Zweig ab
  • zum Trocknen den Rosmarin einfach zusammenbinden und luftig aufhängen oder auf einem Tablett ausbreiten und in die Sonne stellen

Salbei

  • Erntezeit ist ab Mai das ganze Jahr über
  • ernten Sie den Salbei am frühen Morgen oder am späten Nachmittag eines sonnigen Tages
  • schneiden sie aber nur die jungen Triebspitzen ab
  • Salbei vertreibt Läuse, Schnecken und Raupen. Pflanzen Sie ihn deshalb rund um ihr Gemüsebeet.

Schnittlauch

  • Erntezeit für den Schnittlauch ist das ganze Jahr über
  • schneiden Sie die äußersten Stängel direkt am Boden ab
  • kleingeschnitten lässt sich der Schnittlauch auch wunderbar einfrieren

Thymian

  • Thymian kann das ganze Jahr über geerntet werden
  • schneiden Sie am besten Vormittags ganze Zweige bis auf einen Rest von Grün

Schlüters Gartentipp:

  • Einen Tag bevor Sie mit der eigentlichen Ernte beginnen, sollten Sie ihre Kräuter mit Wasser aus dem Gartenschlauch abduschen. So verhindern Sie den Verlust wertvoller Aromastoffe, die sonst beim Waschen nach der Ernte verloren gehen.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Durch die Betätigung des Buttons "Speichern" erklären Sie sich einverstanden mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Passende Artikel
Aromapetersilie 'Mooskrause 2/ Grandeur' - 2 Pflanzen Petroselinum crispum Bild
48123 Aromapetersilie 'Mooskrause 2/ Grandeur' - 2...
Petroselinum crispum

Derzeit nicht verfügbar

5,95 € *
Strauchbasilikum 'Magic Blue' - 2 Pflanzen Ocimum basilicum Bild
48063 Strauchbasilikum 'Magic Blue' - 2 Pflanzen
Ocimum basilicum

Derzeit nicht verfügbar

5,95 € *
Schnittlauch 'Staro' - grobröhrig Allium schoenoprasum Bild
03272 Schnittlauch 'Staro' - grobröhrig
Allium schoenoprasum

Lieferzeit ca. 5 Tage

ab 1,55 € *