Blühende Kletterpflanzen - ansprechende Highlights

Blühende Kletterpflanzen – ansprechende Highlights für Garten und Balkon

Die blühenden Kletterpflanzen sind wahre Naturschönheiten. Sie eignen sich für den Einsatz als Fassadenbegrünung oder als Sichtschutz mit toller Optik für den Balkon oder die Dachterrasse. Mit ihrer Hilfe lassen sich Pergolen bewachsen oder Zäune begrünen, die für Rückzugsorte und Privatsphäre sorgen können. Die zauberhaften Blüten der Kletterpflanzen sind ansprechende Eyecatcher und verliehen jedem Garten einen raffinierten Farbtupfer.

Kletterpflanzen mit besonders schönen Blüten

Unter den blühenden Kletterpflanzen finden sich verschiedene Arten, die durch ihre zauberhaften Formen und Farben für eine lebhafte Gartengestaltung sorgen.

1. Clematis

Eine der bekanntesten blühenden Kletterpflanzen ist die Clematis. Sie ist vor allem für ihre großen Blüten in vielen attraktiven Farben bekannt. Das Gewächs eignet sich hervorragend für den Einsatz an Rankhilfen und lässt sich dort sehr gut in die richtigen Bahnen leiten. Im Handel gibt es viele verschiedene Sorten zur Auswahl, die von Pflanzen mit sehr großen Blüten und schwachem Wuchs bis hin zu kurzblühenden Sorten mit sehr starkem Wuchs reicht. Diese Sortenvielfalt hat den großen Vorteil, dass sich für fast jeden Einsatzbereich die richtige Clematis finden lässt. Auf dem Balkon dürfen die Blüten größer sein, der Wuchs sollte aber nicht so stark werden. Für die Begrünung im Garten darf die Clematis jedoch ruhig üppig wachsen und dafür ein paar kleinere Blüten entwickeln.

2. Kletterrose

Die zauberhaften Kletterrosen sorgen für ein märchenhaftes Flair im Garten. Sie eignen sich für die Begrünung von Fassaden, hier benötigen sie ein Rankgerüst, oder den Einsatz an Pergolen. Romantisch fassen sie so Terrassen oder Sitzplätze ein. Im Handel werden unterschiedliche Sorten geboten, die verschiedenste Blütenfarben besitzen oder einen wundervollen Duft verströmen, der Schmetterlinge anzieht. Als Kletterrosen können auch einige bodendeckende Rosen eingesetzt werden – sie zeichnen sich mitunter durch eine starke Robustheit aus. Je nach Sorte bevorzugen die Kletterrosen einen sonnigen oder halbschattigen Standort. Eine Kalium-Düngung sollte bei den meisten Sorten im Frühjahr durchgeführt werden.

3. Kletterhortensie

Kletterhortensien bieten kleine, zauberhafte weiße Blüten. Sie können vielseitig zur Begrünung eingesetzt werden, wachsen jedoch etwas langsamer und sind auf eine gute Wasserversorgung angewiesen. Ansonsten benötigen die Kletterhortensien nur wenig Pflege und eignen sich für den Einsatz an sonnenarmen Nordwänden. Wird sie im Frühling etwas gestutzt, entstehen mehr Zweige und die Pflanze wächst dichter.

4. Klettertrompete

Auffällige Blüten in kräftigen Farben bieten die Klettertrompeten. Sie zeichnen sich durch ihre starke Wuchskraft aus, die dafür sorgt, dass Fassaden schnell begrünt werden können. Allerdings benötigt die Pflanze regelmäßig kräftige Rückschnitte im Winter. Der Standort der Klettertrompete sollte warm und eher sonnig sein. Mitunter benötigt die Pflanze sehr viel Raum, auch nach vorne, so dass sie eher für größere Gärten geeignet ist und weniger für den Einsatz auf Balkonen.

5. Blauregen oder Glyzinie

Traumhaftes asiatisches Flair bringt der Blauregen in den Garten. Die Kletterpflanze zeichnet sich vor allem durch starke Wuchskraft und die Blütenfülle aus. Da die Glyzinie bis zu 20 Meter hoch werden kann und sehr raumgreifend wächst, eignet sie sich eher für große Gärten. An Fassaden kann sie Schäden hervorrufen, besonders, wenn sie keine geeignete stabile Kletterhilfe erhält. Der Pflegeaufwand ist durch das regelmäßige kräftige Zurückschneiden recht hoch. Der Blauregen ist eine Giftpflanze, dies sollte bedacht werden, wenn sich kleine Kinder und Haustiere vor Ort befinden.

Blühzeiten von Rankpflanzen

Die meisten Kletterpflanzen blühen im Frühjahr oder Sommer. Zu den frühblühenden Arten zählen einige Vertreter der Glyzinien, die bereits im Mai in Blüte stehen. Ihnen folgt die Kletterhortensie, deren Blüten im Juni und Juli zu blühen beginnen. Die Klettertrompete bezaubert mit ihren farbenfrohen Blüten im Hoch- und Spätsommer von Juli bis in den September hinein. Unter den Clematis gibt es verschiedene Sorten, die in unterschiedlichen Monaten blühen. Einige Sorten blühen sogar den gesamten Sommer hindurch. Auch die Kletterrosen bieten eine große Vielfalt. Die Blühzeiten dieser Rankpflanzen können sehr variieren. Die in Deutschland verbreiteten immergrünen Kletterpflanzen wie Efeu und Kriechspindel hingegen, begeistern zwar das ganze Jahr mit saftig grünen Blättern, bieten jedoch nur unauffällige Blüten.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Durch die Betätigung des Buttons "Speichern" erklären Sie sich einverstanden mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Passende Artikel
Clematis 'Golden Tiara' Clematis serratifolia 'Golden Tiara' Bild
60166 Clematis 'Golden Tiara'
Clematis serratifolia 'Golden Tiara'

Gew. versandfertig in ca. 24h

11,95 € *
Kletterrose 'Santana®' Rosa 'Santana®' Bild
55569 Kletterrose 'Santana®'
Rosa 'Santana®'

Gew. versandfertig in ca. 24h

ab 7,95 € *
Blauregen - Veredelung Wisteria sinensis Veredelung Bild
60128 Blauregen - Veredelung
Wisteria sinensis Veredelung

Gew. versandfertig in ca. 24h

14,95 € *